Projekte

Neben der individuellen Betreuung der Familien bieten wir auch Gruppenangebote an. 


Babysitterkurse

Sein eigenes Kind einem fremden Menschen anzuvertrauen ist eine Hürde, die zu nehmen sich viele Eltern nicht trauen. Dabei ist es immens wichtig, das Leben als Paar, als Individuum und als aktiver Bestandteil des sozialen Umfeldes weiter zu führen - auch für die Kinder. 

Hilfen aus einer Hand bietet Kurse an, in denen wir angehende Babysitter fit für ihre verantwortungsvolle Aufgabe machen. In 14 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten zeigen wir, wie man mit den Kindern umgeht, wie man auf sie eingeht und welche Regeln es zu beachten gibt.

Die Kurse beinhalten auch eine Erste-Hilfe-Schulung am Kleinkind in Zusammenarbeit mit dem DRK.

Die Babysitterkurse sind übrigens nicht nur für Jugendliche gedacht. Auch Großeltern, die die Kinder zum ersten Mal einhüten möchten und sich nicht sicher sind, können diese Kurse nutzen, um Sicherheit zu erlangen.

 

 

 

Elterncoaching

An erster Stelle steht das Kind, an zweiter bis zehnter Stelle auch? Falsch!

Sicherlich rückt das neue Familienmitglied sehr schnell in den Mittelpunkt, jedoch sollte man nicht verlernen, auch sich selber, dem Partner und den Freunden Aufmerksamkeit zu schenken. Wie das trotz Erziehungsstress funktionieren kann, erklären wir Ihnen beim Elterncoaching.

Hier werden Sie auch herausfinden, dass viele andere Mütter und Väter vor den gleichen Herausforderungen stehen wie Sie. In einem regen Erfahrungsaustausch bekommen Sie die Möglichkeit, aus den Fehlern der anderen zu lernen und vielleicht auch zu erkennen, dass Ihre Fehler gar keine Fehler sind.

Im Fokus stehen Kommunikation in der Familie, das Geben von Feedback und das Erarbeiten von Konfliktlösungsstrategien.

 

 

 

Soziales Kompetenztraining

Schon im Kindesalter werden die Grundsteine für das zukünftige soziale Interagieren mit seinem Umfeld gelegt. In Zeiten, in denen der Fernseher immer häufiger das Brettspiel ablöst und die Spielkonsole das "Cowboy & Indianer"-Spiel mit den Nachbarskindern verdrängt, werden immer weniger Erfahrungen im Kindesalter gesammelt, die einem im späteren Leben helfen, sich in der Gesellschaft zurecht zu finden. 

Im sozialen Kompetenztraining setzen wir bei diesen Defiziten an und erarbeiten uns zusammen mit den Kindern Erfahrungen, die wir in den richtigen Kontext der individuellen Gefühlswelt setzen. Wünsche, Träume und positive Erlebnisse sind dabei genauso wichtig wie persönliche Bedürfnisse und Enttäuschungen. 

Die Kinder sollen erkennen, wie sie sich selber einschätzen und somit ihren Platz in der Gesellschaft festigen können.

Das soziale Kompetenztraining wird in Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen angeboten.

Hier ein Artikel aus der Böhme-Zeitung vom 02. September 2016.